abt15l_kopf.gif
    
Bewertungsschema zur Luftgüteklassifizierung

Luftgüte

1a

1b

IG-L / O3G

2

3

4

 

SO2

HMWmax

<=0,07 
SHJ

<=0,20* 3x<=0,50

<=0,200** 3x<=0,350

4x>0,200 >0,350

---

---

<=0,15  
WHJ

TMW

<=0,05 
SHJ

<=0,20

<=0,120

>0,120

---

---

<=0,10  
WHJ

MW3max

---

---

---

---

---

>0,500

PM10

TMW

---

---

<=0,050#

>0,050

---

---

 

NO2

HMWmax

<=0,200

<=0,200

<=0,200

>0,200

---

---

TMW

<=0,080

<=0,080

---

---

---

---

MW3max

---

---

---

---

---

>0,400

 

CO

MW1max

<=20

<=40

---

---

---

---

MW8max

<=5

<=10

<=10

>10

---

---

 

O3

HMWmax

<=0,300

<=0,120

---

---

---

---

MW8max

<=0,060

<=0,100

<=0,120+

>0,120

---

---

MW1max

<=0,150

---

---

<=0,180

>0,180

>0,240

drei HMW pro Tag bis zu einer Konzentration von <=0,50 mg/m³ SO2 gelten nicht als Überschreitung des HMWmax
** drei HMW pro Tag bis zu einer Konzentration von <=0,350 mg/m³ SO2 gelten nicht als Überschreitung des HMWmax (jedoch maximal 48 HMW pro Kalenderjahr)
pro Kalenderjahr ist folgende Anzahl an Überschreitungen zulässig:
bis 2004:35     von 2005 bis 2009: 30     ab 2010: 25
darf an höchstens 25 Tagen pro Kalenderjahr überschritten werden
SHJ Sommerhalbjahr April bis Oktober
WHJ Winterhalbjahr November bis März

LUFTGÜTEKLASSEN
1a Vegetationsbezogene (ausg. bei CO) und humanmedizinische Richt- (ÖAW) bzw. Grenz- oder Zielwerte (IG-L, O3G) eingehalten
1b Humanmedizinische Richt- (ÖAW) bzw. Grenz- oder Zielwerte (IG-L, O3G) eingehalten
2 Humanmedizinische Richt- (ÖAW) bzw. Grenz- oder Zielwerte (IG-L, O3G) überschritten
3 Informationsschwelle bei Ozon überschritten
4 Alarmwerte (IG-L) bzw. Alarmschwelle bei Ozon überschritten

ABKÜRZUNGEN
SO2 Schwefeldioxid
PM10 Feinstaub (Partikel kleiner 10µm)
NO2 Stickstoffdioxid
CO Kohlenstoffmonoxid
O3 Ozon
ÖAW Österreichische Akademie der Wissenschaften
IG-L Immissionsschutzgesetz-Luft BGBl. Nr. 115/1997
O3G Ozongesetz BGBl. Nr. 210/1992
HMWmax maximaler Halbstundenmittelwert des Tages
MW1max maximaler gleitender Einstundenmittelwert des Tages
MW3max maximaler gleitender Dreistundenmittelwert des Tages
MW8max maximaler gleitender Achtstundenmittelwert des Tages
TMW Tagesmittelwert


Auskünfte:
Amt der Kärntner Landesregierung
Abteilung 8 Kompetenzzentrum Umwelt, Wasser und Naturschutz
UA Ökologie und Monitoring
Flatschacher Str. 70 A-9020 Klagenfurt
Sekretariat: Tel.: 0463/ 536 - 18092 Fax.: 0463/ 344 184
E-Mail: UA Ökologie und Monitoring